Software-Entwicklung ist ein überholtes Modell

SAPHIR Impulspapier weist Weg zu agiler Software-Entwicklung

München, 06. Dezember 2011. „Wirkliche Agilität kann es in Software-Projekten nur geben, wenn die Codierung möglichst aus der Anwendungsentwicklung herausgehalten wird“, bilanziert SAPHIR-CTO Knut Lünse. Unternehmen müssten seiner Meinung nach Software-Architekturen aufbauen, die es den Anwendern erlaubten, Anwendungen aus Dienst-Bausteinen zu erstellen. Wie das im Grundsatz gelingen soll, zeigt das Münchner Systemhaus SAPHIR jetzt mit dem Impulspapier: „Der Software-Entwicklung den Garaus machen“

Über axelschmidt

Journalist und PR-Berater
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Pressemitteilung, Whitepaper veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Einen Kommentar hinterlassen