Software-Entwicklung ist ein überholtes Modell

SAPHIR Impulspapier weist Weg zu agiler Software-Entwicklung

München, 06. Dezember 2011. „Wirkliche Agilität kann es in Software-Projekten nur geben, wenn die Codierung möglichst aus der Anwendungsentwicklung herausgehalten wird“, bilanziert SAPHIR-CTO Knut Lünse. Unternehmen müssten seiner Meinung nach Software-Architekturen aufbauen, die es den Anwendern erlaubten, Anwendungen aus Dienst-Bausteinen zu erstellen. Wie das im Grundsatz gelingen soll, zeigt das Münchner Systemhaus SAPHIR jetzt mit dem Impulspapier: „Der Software-Entwicklung den Garaus machen“

Veröffentlicht unter Aktuell, Pressemitteilung, Whitepaper | Hinterlasse einen Kommentar

„Auseinandersetzung findet nicht statt“

SAPHIR-CTO Knut Lünse fordert organistisches Vorgehen in der Software-Entwicklung

München, 25. Oktober 2011. Knut Lünse, CTO beim Münchner Systemhaus SAPHIR, macht sich für ein organistisches Vorgehen in der Software-Entwicklung stark. Der Ruf nach Agilität sei heute zwar schick, jedoch fände eine Auseinandersetzung mit agilen Verfahren wie Scrum oder Extreme Programing ohnehin nicht statt. Um signifikante Produktionsfortschritte in der Implementierung zu erzielen, benötige man neben den agilen Vorgehensweisen auch Entwicklungshilfsmittel, die auf einer höheren Abstraktionsebene ansetzten, so Lünse.

Die vollständige Pressemitteilung hier lesen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Ruf nach Agilität ist schick …

Für den Social-Media-Dienst [punktgenau] schreibt SAPHIR-CTO Knut Lünse in einem Kommentar:

[Der Ruf nach mehr Agilität ergibt] durchaus Sinn. In der Praxis muss man jedoch gerade in Großkonzernen immer wieder erkennen, dass die Auseinandersetzung mit Scrum oder Extreme Programming letztlich gar nicht stattfindet, egal wie schick sie auch anmutet.

Den vollständigen Kommentar mit dem Titel “Der Ruf nach Agilität ist schick, organistische Entwicklung ist schicker” können Sie hier lesen.

Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„EU-Vergabeinstitute prüfen den Markt nicht richtig“

Agile Software-Architekturen deutlich weiter als dargestellt

München, 7. September 2011. Knut Lünse, CTO beim Münchner Systemhaus SAPHIR kritisiert das ACSI-Projekt (Artifact-Centric Service Interoperation) der Europäischen Union: „Es scheint, als prüften die Vergabeinstitute nicht, was in dieser Richtung bereits auf dem Markt vorliegt“. Denn hier sei man sehr viel weiter als es das ACSI-Projekt reflektiere, so Lünse weiter. Das ACSI-Projekt soll Vorschläge zur Umsetzung von agilen Software-Architekturen machen.

Die vollständige Pressemitteilung hier lesen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Agilität ist vor allem eine Frage der Architektur“

„Agile Software-Architektur mag […] verdächtig nach Serviceorientierter Architektur klingen. Warum auch nicht? Die Idee an und für sich ist ein Schritt in die richtige Richtung. Entscheidend ist es jedoch, über das reine Koppeln und Entkoppeln von Diensten hinauszugehen. Dazu gehört es, das Geschäftsmodell flexibel mit Hilfe von Ontologien abzubilden und ein passendes Datenmodell zu etablieren, aus dem sich die Bausteine für die Architektur erzeugen lassen.“ Zu diesem Fazit kommt SAPHIR CTO Knut Lünse in einem Beitrag für SearchSoftware.de. Zum vollständige Artikel mit dem Titel: „Agilität ist vor allem eine Frage der Architektur“ .

Weitere Informationen zum Thema Agile Software-Architekturen .


Veröffentlicht unter Aktuell, Presse | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was sind agile Software-Architekturen?

Business Software soll vor allen Dingen eins: Das Business, also das eigene Geschäftsmodell unterstützen und für mehr Flexibilität sorgen. In Fachkreisen fällt nun immer wieder auch der Begriff agile Software-Architekturen? Was aber ist darunter zu verstehen? Kann man sie mit den traditionellen Entwicklungsmodellen realisieren? Und welche Rolle spielen Standards in diesem Gesamtzusammenhang? Über diese und andere Fragen spricht CTO-Knut Lünse mit dem Social-Media-Dienst [punktgenau].

Mehr zum Thema…

Veröffentlicht unter Aktuell, Themen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bon Anniversaire Monsieur Fermat

Vermutlich am 17.August 1601 in Beaumont de Lomagne geboren, leistete Pierre de Fermat wichtige Beiträge zur Mathematik. Dazu gehörten unter anderem Forschung und Erkenntinsse im Bereich der Zahlentheorie, der Wahrscheinlichkeitsrechnung, der Variations- und der Differentialrechnung, deren Resultate er gerne weniger offensichtlich, sondern mehr als Denksportaufgabe formulierte.

Die fermatsche Satz zählt auch heute noch zu den berühmtesten Problemen der gesamten Mathematikgeschichte. Mehr als 300 Jahre lang versuchten die besten Mathematiker der Welt diese Formel zu verifizieren, was nebenbei zu großen Fortschritten im Verständnis der Algebra führte.

Herzlichen Glückwunsch Herr Fermat und vielen Dank für Denken mit System!

Veröffentlicht unter Aktuell, Themen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Software-Modellierung ist wichtiger als Implementierung

Suche nach Standards selten zielführend

München, 21. Juli 2011. „Traditionelle Software-Entwicklung ist umständlich und nicht mehr zeitgemäß“, so urteilt Knut Lünse, Chief Technology Officer beim Münchner Systemhaus SAPHIR. Grund dafür sei nach Ansicht von Lünse oft auch eine reichlich unerquickliche Suche nach Standards. Einen Ausweg sieht Lünse in der Verwendung von agilen Entwicklungsverfahren, die jedoch erst durch flexible Software-Architekturen möglich würden.

Die vollständige Pressemitteilung hier lesen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Programmierung überflüssig?

Immer wieder fällt in den Diskussionen um Software-Systeme der Begriff „Architektur“. Dieses Whitepaper geht in kurzen Impulsen der Frage nach, was man unter einer Software-Architektur zu verstehen hat, wie man sie am besten auf- und umsetzt und welche Schwierigkeiten dabei zu überwinden sind. Zudem befasst es sich mit der Frage, was man unter einer agilen Software-Architektur zu verstehen hat, was die Voraussetzungen dafür sind und wie man sie erreicht.

Das Whitepaper Machen agile Software-Architekturen die Programmierung überflüssig? herunterladen.

Veröffentlicht unter Aktuell, Whitepaper | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

SAPHIR übernimmt X-System

Akquisition unterstreicht Anspruch als SOA- und Cloud-Wegbereiter

München, 08. März 2011. Das Münchner Systemhaus SAPHIR übernimmt mit X-System einen Spezialisten für Informations- und Workflow-Management. Ausschlaggebend dafür war unter anderem das Know-how in Sachen Java-Plattformen, das künftig noch weiter forciert werden soll. SAPHIR bekräftigt mit dieser Übernahme seine Ansprüche als SOA- und Cloud-Wegbereiter.

Vollständige Pressemitteilung hier lesen.

Veröffentlicht unter Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar